Laut den gesetzlichen Vorgaben muss derjenige Mehrwertsteuersatz verwendet werden, der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung = Lieferdatum gilt.

Arbene verwendet bei der Rechungserstellung denjenigen Satz (ermäßigt 7% oder normal 19%), der zum Zeitpunkt der Rechnungserstellung (Rechnung neu) unter Optionen->Rechnung2 eingestellt ist.

Eine gemischte Verwendung von 19% und 16% (also vor 01.07.2020 und danach) in einer Rechnung wird nicht unterstützt.

Vorgehen:

  • Erstellen Sie ab dem 01.07. 2020  Rechnungen für alle bisher erbrachten Leistungen mit den bisherigen Mehrwertsteuersätzen
  • Passen Sie dann die Sätze unter Optionen->Rechnung2 an
  • Rechnungen die jetzt erstellt werden benutzen die neuen Sätze.
  • Am 31.12.2020 muss das Gleiche umgekehrt erfolgen.

 

Sollte im Verlauf doch noch eine Rechnung für einen Leistung vor dem 01.07.2020 erstellt werden, lassen sich die Sätze kurzfristig zurücksetzen. Es muss aber zwingend ausgeschlossen werden, dass dann wirklich keine Rechnungspositionen mit dem Datum nach dem 01.07.2020 in der Rechnung landen.